David Wnendt

Active - 2012 - 2013  |   Born - Jan 1, 1977 in Gelsenkirchen, Nordrhein-Westfalen, Deutschland  |  

Share on

Factsheet

  • Verbrachte als Diplomatensohn einen Teil seiner Kindheit in Islamabad, Miami, Brüssel und Prag.
  • War vor seinem Regiestudium bereits in verschiedenen Funktionen an Film- und Theaterproduktionen beteiligt, u. a. als Beleuchter, Cutter und Regieassistent.
  • Inszenierte 2005 während seines Filmstudiums den Kurzfilm California Dreams, für den er auf dem Internationalen Kurzfilmfestival Berlin mit dem SAE Award ausgezeichnet wurde.
  • Für Kriegerin, seinen Abschlussfilm an der Filmhochschule, erntete er jede Menge Kritikerlob und Preise, darunter den Bayerischen Filmpreis sowie Deutschen Filmpreis.
  • Zur Vorbereitung auf das Drama Kriegerin, das von einem rechtsradikalen Mädchen in Ostdeutschland handelt, ging Wnendt zu rechten Demonstrationen und suchte über einschlägige Dating-Plattformen den Kontakt zu rechtsextremen Frauen. 
  • Als großer kommerzieller Erfolg erwies sich sein zweiter Kinofilm, die Beststellerverfilmung Feuchtgebiete, die 1 Million Besucher in die Lichtspielhäuser locken konnte.
  • Stellte 2015 sein Talent mit der Hitler-Satire Er ist wieder da unter Beweis, sowie 2017 mit der Neuinterpretation der Nibelungensaga Hagen von Tronje, der 2018 in den deutschen Kinos lief.