Almila Bagriacik

Active - 2010 - 2019  |   Born - Jul 10, 1990 in Ankara, Türkei  |  

Share on

Factsheet

  • Zog 1995 mit ihren Eltern, die als Korrespondenten für türkische Medien arbeiteten, von Ankara nach Berlin. Dort wuchs sie zweisprachig auf.
  • Wurde in 2008 im Kreuzberger Club SO36 von einem Fotografen entdeckt, der sie zu einem Casting einlud.
  • Gab ihr Debüt 2010 im mehrfach ausgezeichneten Drama „Die Fremde” von Feo Aladag. Darin spielte sie die Schwester der Titelfigur.
  • In „Hördur” (2015) war sie zum ersten Mal in einer Hauptrolle auf der großen Leinwand zu sehen. Für ihre Leistung erhielt sie eine Nominierung für den Preis der Deutschen Filmkritik 2016 als „Beste Darstellerin“.
  • Sie gewann für ihre Hauptrolle in „Die Opfer – Vergesst mich nicht" (2016) den Deutschen Fernsehpreis 2017. Sie schlüpfte im zweiten Teil dieser Spielfilmtrilogie der ARD in die Rolle der Semiya Simsek, deren Vater das erste Opfer der Mordserie des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) war.
  • Sie erhielt die durchgehende Hauptrolle in zwei Serien, einmal in der ARD-Serie „Kommissar Pascha" (2015 /2016), worin sie die Polizistin Jale Cengiz spielt, und einmal in der TNT-Dramaserie „4 Blocks” (2017) in der Rolle der Schwester von Gangstern eines arabischen Clans in Berlin.